PlantSpecDriven

Digitally signed app

Testversion
Betriebssystem:
Sprache:

Beschreibung

PlantSpecDriven hebt den Arbeitsablauf von Autodesk® AutoCAD® P&ID zu 3D auf eine völlig neue Ebene die P&ID oder Autodesk® AutoCAD® Plant 3D Anwender so bisher noch nicht kannten. Jedoch beschleunigt es nicht nur die Umsetzung von P&ID nach 3D, sondern es prüft dabei auch noch auf Inkonsistenzen und hält Sie auf dem Laufenden über den Status Ihres Projektes..

Wie arbeitet PlantSpecDriven im P&ID

 

In Ihren P&ID Zeichnungen zeichnen Sie Leitungen und weisen Nennweite und Rohrklasse zu. Wenn Sie nun ein P&ID Symbol einsetzen, sucht PlantSpecDriven nach passenden Katalogdaten für die eingestellte Rohrklasse, Nennweite und anderen Filterkriterien. Wenn nur ein passender Katalogdatensatz gefunden wird, werden die Katalogdaten automatisch zugewiesen. Wenn es mehrere passende Kandidaten gibt, muss der Anwender einen Katalogdatensatz auswählen.

 

Optional können auch Flansche als P&ID Symbole mit Katalogdaten automatisch eingesetzt werden. Jedoch hört es hier nicht auf.

Als weitere Option kann PlantSpecDriven auch sogenannte Nicht-Platzierte-Objekte oder NPOs zu P&ID Symbolen hinzufügen. Diese Funktion erlaubt das Hinzufügen von Dichtungen, Bördel, Schraubensätzen und vielem mehr. Natürlich sind diese Objekte nicht in der P&ID Zeichnung sichtbar, werden trotzdem in der Datenbank gespeichert um die Stückliste weiter zu vervollständigen.

 

Bei Änderungen an Rohrklasse und/oder Nennweite folgt eine Überprüfung und bei Bedarf Aktualisierung der Katalogdaten. Teil dieses Prozesses ist ein Feature mit der Bezeichnung AttributFluss. Dieses Feature gibt Rohrklasse und Nennweite an die verbundenen Leitungen weiter und berücksichtigt dabei verschiedene Kriterien, die den AttributFluss unterbrechen.

All dieses ermöglicht das Erstellen eine Stückliste rein aus den P&ID Symbolen inkl. der angehängten Verbindungsteilen und deren Katalogdaten.

 

Einige Kunden gehen sogar so weit und fügen P&ID Symbole wie Kupplungen, Nippel und T-Stücke in ihre Zeichnungen ein, um eine Stückliste zu erzeugen, die für den Beschaffungsprozess des Projektes verwendet wird.

Da Sie PlantSpecDriven auch nur für P&IDs einsetzen können, erhalten Sie damit eine ziemlich genaue Kostenschätzung für Ihr Projekt.

 

Natürlich können Sie definieren, welche Eigenschaften aus Ihrer Rohrklasse Sie in Ihren P&ID Symbolen sehen wollen.

Beim Zuweisen von Katalogdaten zu einem P&ID Symbol, kann auf Wunsch, auch das P&ID Symbol ausgetauscht werden.

Wie arbeitet PlantSpecDriven in 3D

 

Aus dem PlantSpecDriven Baum (siehe Bild oben), verrohren Sie Ihre Leitungen und fügen Ihre P&ID Symbole in 3D ein. Einfach einen Rechtsklick auf eine Leitung oder Symbol machen und Einfügen wählen. Der Baum zeigt verschiedenfarbige Kreise vor dem Text an und informiert Sie damit über den Status eines Objektes.

Der Status kann auch dazu verwendet werden um den Baum danach zu filtern:

Inkonsistenzen können für ein einzelnen Objekt angezeigt werden, aber auch für das ganze Projekt. Zusätzlich können Sie den Baum auch für alle Inkonsistenzen filtern.

Neben den Überprüfungen zwischen P&ID und 3D wie z.B. Tag oder Katalogdaten, können Sie auch Ihre eigenen Tests für den Abgleich von P&ID und 3D definieren.

Sie können definieren was eine Inkonsistenz ist und was keine Inkonsistenz ist. Zusätzlich können Sie noch festlegen welche Art von „Reparaturfunktion“ erlaubt sein soll um eine Inkonsistenz zu beheben. Wenn sich zum Beispiel der Tag zwischen P&ID und 3D unterscheidet, wollen Sie wahrscheinlich in der Lage sein den Tag vom P&ID in die 3D Zeichnung zu übertragen, oder umgekehrt. Wenn Ihr Arbeitsablauf jedoch streng nur von P&ID nach 3D ist, dann wollen Sie vielleicht nur das Kopieren von P&ID nach 3D erlauben.

PlantSpecDriven wird für jede Lizenz von P&ID und Plant 3D benötigt, da es kontinuierlich im Hintergrund läuft.

Die Testversion läuft 14 Tage.

 

Hinweis: Diese Anwendung verwendet eine benutzerdefinierte Installer (und nicht die Standard-App Store-Installer).

Test-Beschreibung

Die Trialversion läuft 14 Tage. Es gibt keine funktionalen Limitierungen.

Informationen zu dieser Version

Version 7.2.0.3490, 11.12.2023
- Neu: Verbesserte Textinformationen in den Progress Panels beim Herunterladen, Aus- und Einchecken oder Entfernen von PlantTool-Dateien (PT-2486) - Neu: Aktualisierte PlantSpecDriven-Dokumentation mit neuen Projektbeispielen mit metrischen, imperialen und gemischt-metrischen Projekten (PT-2599) - Neu: Behandlung von AttributeFlow-Aufgaben aus der Aufgabenliste für Collaboration-Projekte (PT-2595) - Neu: Warndialog bei Verwendung von PlantTools mit Collaboration-Projekten mit AutoCAD Plant 3D 2022 oder niedriger (PT-2573) - Neu: 3D-Reduzierungen müssen nicht mehr separat eingefügt werden, da sie automatisch eingefügt und mit den P&ID-Reduzierungen verknüpft werden (PT-2519) - Neu: 3D-T-Stücke müssen nicht mehr gesondert eingefügt werden, da sie automatisch eingefügt und mit den P&ID-T-Stücken verknüpft werden (PT-2574) - Neu: 'Zoomen auf Objekt' in aktiver Zeichnung (PT-1999) - Neu: Vermeiden des Öffnens von P&ID-Zeichnungen beim Verrohren/Einfügen aus dem PlantSpecDriven-Baum (PT-1320) - Neu: Verwendung des zuletzt ausgewählten Symbols aus der SymbolsPalette oder der Symbolpalette bei Verwendung von Leertaste/Zurück (PT-2522) - Neu: Beim Aufruf von 'Auf 3D-Objekt zoomen' vom PipeLineSegment-Knoten werden alle verknüpften Objekte angezeigt (PT-2527) - Neu: Berücksichtigung von Mixed-Metric-Projekten in P&ID bei der Zuweisung von Katalogdaten mit PlantSpecDriven (PT-2260) - Neu: Verknüpfen/Trennen von Rohrleitungsgruppen von P&ID zu 3D (PT-2157) - Neu: Mehrfachauswahl zur Ausführung von Aktualisierungsarten für mehrere Inkonsistenzen zulassen (PT-2212) - Neu: Speichern/Wiederherstellen von Filter und Sortierung für das aktuelle Projekt in der Inkonsistenzpalette (PT-2523) - Neu: Hinzufügen von 'Alles erweitern', 'Alles komprimieren' zum Kontextmenü von PlantSpecDriven Baumknoten (PT-2524) - Neu: Im Dialog Katalogteil zuordnen werden nur noch die Anschlusseigenschaften angezeigt, die für das Teil benötigt werden (PT-2547) - Neu: Lokalisierte Spaltennamen im Dialog Katalogteilauswahl zuordnen (PT-2548) - Neu: Anzeige des Nennwertes (4 1/2") anstelle des Nennwertes (4.5) im Dialog Katalogteilauswahl zuordnen (PT-2546) - Neu: Zuordnung von P&ID PipeLine-Eigenschaften zu Bögen auch während der Verrohrung (PT-173) - Neu: PlantTools-Dateien nicht ein-/auschecken/herunterladen, wenn Vault-Projekte verwendet werden (PT-2749) - Neu: Arbeitsbereichwechsel stellt die Sichtbarkeit von PlantTools-Paletten wieder her (PT-3095) - Geändert: 3D-Stutzen konnten manchmal nicht mit ihren P&ID-Gegenstücken verknüpft werden (PT-2571) - Geändert: Ersetzen des WinForm-Rasters durch DevX in der PlantSpecDriven Inkonsistenzpalette (PT-2211) - Geändert: 'Verknüpfen mit 3D-Objekt' aktiv lassen, wenn Liniensegment bereits verknüpft ist (PT-2525) - Geändert: Klassenbilder für PlantSpecDriven-Baum in Ressourcen verschieben (PT-775) - Geändert: Geänderte Optionstexte für Aktualisierungstypen im Assistenten (PT-2340) - Geändert: Texte im Kontextmenü der Inkonsistenzpalette ändern (PT-2341) - Geändert: AttributeFlow läuft für verbundene Linien, wenn es deaktiviert ist (PT-2624) - Fehlerbehebung: Dialogfeld 'Eigenschaftsübereinstimmung' zeigt falschen Eigenschaftsnamen an (PT-2625) - Fehlerbehebung: Infotexte fehlen im Dialog zum Setzen von Ausdrücken für Verbindungselemente (PT-2611) - Fehlerbehebung: Fastener Label auf Seite 14 des Assistenzen ist nicht lokalisiert (PT-2614) - Fehlerbehebung: Das Löschen eines Segmentunterbrechers löst nicht den AttributeFlow in den nachfolgenden Segmentes aus (PT-2626) - Fehlerbehebung: Problem mit AutoPipe, wenn Klassenname und Symbolname unterschiedlich sind (PT-2603) - Fehlerbehebung: Behandlung von Liniensegmenten, die eine 'Lücke' haben, beim Einfügen von InlineAssets (PT-2288) - Fehlerbehebung: Fehlerdialog #00918 bei Verwendung von Tag zuweisen auf einem Liniensegment mit einer Lücke (PT-2521) - Fehlerbehebung: Fehler beim Einfügen einer Reduzierung aus PlantSpecDriven-Baum in 3D (PT-2483) - Fehler behoben: Fehler #0085


Screenshots und Videos


Kundenbewertungen

0 Bewertung
Technische Hilfe erhalten
Nach oben