DBD-BIM Plug-In

DBD-BIM Plug-In

Win64, Deutsch

Dr. Schiller & Partner GmbH - Dynamische BauDaten
Kostenplanung mit Dynamischen BauDaten direkt in Autodesk® Revit®. Anbindung an AVA und Kalkulation per GAEB-Export.

Allgemeine Anweisungen zur Verwendung

Hinweise zur Verwendung des Plugins finden Sie unter https://www.dbd-bim.de/Revit

Bildschirmfotos

Befehle

Installation/Deinstallation

Das Plugin wird druch Ausführen des bereitgestellten Installers unter  "C:\Program Files\DBD\DBD-BIM Revit Plugin 2020" installiert. Zur Aktivierung des Plugins starten Sie bitte Autodesk Revit neu.

Zur Deinstallation des Plugins klicken Sie bitte Systemsteuerung > Programme und Features und wählen Sie in der Liste der installierten Programme das DBD-BIM Plugin.

Weitere Informationen

Auch für Revit 2018 und Revit 2019 erhältlich. Download unter https://www.dbd-bim.de/Revit

 

Bekannte Probleme

Kontakt

Firmenname: Dr. Schiller & Partner GmbH - Dynamische BauDaten
Firmen-URL: http://dbd.de
Kontakt für Support: dbd-bim@dbd.de

Informationen zum Autor/zur Firma

Dr. Schiller & Partner GmbH - Dynamische BauDaten

Support-Informationen

Versionsverlauf

Versionsnummer Versionsbeschreibung

4.1

Änderungen gegenüber 4.0 • Ab jetzt wird auch Revit 2020 unterstützt. • Bei Berücksichtigung von Abzugsgrößen in der Mengenermittlung wurde die Rechenzeit für große Projekte erheblich verkürzt. • Verschiedene kleinere Anzeige- und Bedienprobleme wurde gelöst.

4.0

DBD-BIM Daten können nun wahlweise zum Exemplar oder Familientyp oder zur Schicht eines Exemplars oder Familientyps zugeordnet werden. Das Material wird zukünftig nicht mehr bemustert, dupliziert oder umbenannt. Daten am Exemplar haben bei der Ermittlung von Leistungen und Kosten Vorrang, wenn sowohl Exemplar als auch Familientyp bemustert wurden. Ausgabe des LV wahlweise ohne Preise im Format GAEB DA XML X 81. GAEB-Export mit Mengensplit für Übermessungen bei Öffnungen. Verbessertes Übertragen von DBD-BIM-Daten zwischen Objekten per Kopieren und Einfügen. Die bisherige Funktion „Daten übertragen“ entfällt. Für Modelle mit zahlreichen Räumen wurde die Funktion „Baukosten auswerten“ deutlich beschleunigt. Vollständige Übernahme der mit DBD-BIM ausgewählten Bauteileigenschaften in die Revit-Eigenschaften. Kennzeichnung mit dem Präfix „DBD_“ sowie Angabe der Bauteilgruppe und ggf. der bemusterten Schicht. Einstelloptionen finden Sie unter „Einstellungen/Zusatzoptionen“. Der IFC-Export enthält erweiterte DBD-BIM-Informationen. Softwareanwendungen mit integriertem DBD-BIM können damit die in Revit dargestellten Ergebnisse aus der IFC-Datei reproduzieren.

3.7

- Deutlich schnellere Kostenauswertungen bei großen Projekten mit einer hohen Anzahl bemusterter Bauteile. - Auch bei verknüpften Revit-Projekten werden nun die Gesamtkosten angezeigt, wenn kein Modellelement selektiert ist. - Beim IFC-Export mit aktivierter Einstellung „Export internal revit property sets“ werden nun die Daten aller Bauteilschichten ausgegeben. - Das Prüfen auf vorhandene Bemusterung von Elementen berücksichtigt nun auch Treppen. - Optimierung der Darstellung auf High-DPI Bildschirmen insbesondere bei Skalierungen > 100%. Vereinzelt waren Elemente des DBD-BIM-Dialoges nicht angezeigt worden.

3.6

- Mit dieser Version nutzen Sie die neuen Möglichkeiten von DBD-BIM, „freie Bauteile“ anzulegen und deren Bauteileigenschaften zu bestimmen. Beispielsweise für Sonderbauteile, die nicht in DBD-BIM vorhanden sind. - Entsprechend legen Sie Sie „freie Leistungen“ an. Mit Kurztext, Menge, Einheit usw. - Auch eigene Preise mit Preisanteilen können Sie ab sofort alternativ oder ergänzend zu den Preisangaben von DBD-BIM verwenden. - Freie Bauteile, freie Leistungen und eigene Preise werden beim jeweiligen Bauteil im Revit-Projekt gespeichert. Kopien der Bauteile behalten diese Eigenschaften. Auch das Übertragen auf andere Bauteile mit der „Daten übertragen“-Schaltfläche (Pinsel-Symbol) ist möglich. - Hinweis zur Bedienung von DBD-BIM: Die Funktionen für „Hinzufügen“ und „Mustervorlagen“ rufen Sie nun direkt an der jeweiligen Eigenschaften-Gruppe auf.

3.5

Bei Öffnungen können Sie nun festlegen, ob diese für die Mengen – beispielsweise nach VOB/C – übermessen oder abgezogen werden sollen. Zur mühelosen Bearbeitung lassen sich alle Öffnungen nach Leistungsbereichen sortiert auflisten. Auch mit DBD-BIM beschriebene und als Verknüpfung in ein Revit-Projekt eingefügte Modelle werden jetzt bei der Preisbildung berücksichtigt. So sind Leistungsverzeichnisse und Gesamtkosten über mehrere Teilmodelle hinweg möglich. Das automatische Ableiten von DBD-BIM-Eigenschaften aus Revit erfolgt noch umfassender. Beispielsweise werden Texte im Wandmaterial interpretiert und Eigenschaften passend gesetzt. Mit der Schaltfläche „Daten übertragen“ lassen sich nun auch DBD-BIM Eigenschaften zwischen Schichten unterschiedlicher Bauteile übertragen. Die gewünschte Schicht kann dazu jeweils im DBD-BIM-Dialog (Auflistung der Schichten) ausgewählt werden. Bei Auswahl der neuen Einstellung „DBD-BIM-Daten nach Übernahme anpassen“ werden vorhandene Revit-Eigenschaften nicht durch DBD-BIM-Daten überschrieben. Dies kann besonders bei der Verwendung von Mustervorlagen mit pauschalen Voreinstellungen vorteilhaft sein. Materialduplikate werden nur noch bei Beschreibung unbemusterter Materialien erzeugt. Änderungen der DBD-BIM-Beschreibung führen nicht mehr zu weiteren Duplikaten. Bei geschichteten Bauteilen erkennt die „Prüfen“-Funktion jetzt für jede Einzelschicht, ob diese bereits bemustert wurde. Eventuell störende Meldungen beim Wechsel zwischen Ansichten und fehlender Internetverbindung werden nicht mehr angezeigt.

3.4

•Unterstützung für Revit 2018 •Möglichkeit der Bemusterung von Modell-Linien •Erweiterung des GAEB- sowie Excel-Exports um Preisanteile •Möglichkeit der gleichzeitigen Bemusterung mehrerer Elemente (incl. automatischem Abgleich der geometrischen Parameter) •erweitere Bemusterungsoptionen bei verschiedenen Objekten (z.B. Wandöffnungen, Räume etc.) •Anzeige unbemusterter Objekte im Prüfen-Dialog •neue Option beim IFC-Export: DBD-BIM-Daten geschichteter Bauteile können wahlweise am Material oder am Basisbauteil exportiert werden •Wände, die im Revit den Parameter "Funktion"="Fundament" gesetzt haben, können nun als Fundamente bemustert werden •Korrekturen: ◦verbesserte Längenermittlung bei schrägen Stützen ◦korrekte Aktualisierung der Preisanzeige bei Bemusterung von geschichteten Objekten ◦Erhalt der DBD-BIM Einstellungen bei Installation von Updates
Nach oben